DEFAULT : Wie gewohnt
20.09.2022 22:08 (407 x gelesen)

Zum letzten Mal „Zauberhafte Märchenwelt“ in der Ernst Eimer Stube



Die Ernst Eimer Stube in der Lohgasse 11 in Mücke Groß-Eichen öffnet diesmal wieder, wie gewohnt, ihre Ausstellung am letzten Sonntag im Monat, dem 25. September, von 14.00-17.00 Uhr. Für alle Interessierten, die diese wundervolle Märchenbilderausstellung bisher noch nicht gesehen haben, besteht an diesem Tag zum letzten Mal die Möglichkeit, die Einzigartigkeit von Ernst Eimer Märchenwelt zu erleben.
Im Blauen und Grünen Salon wird am 25. September, ebenfalls zum letzten Mal, die Sonderausstellung „Motive aus Oberhessen“ der heimischen Künstlerin Erika Christ (Homberg) zu sehen sein.
Unter ihren Motiven befinden sich u.a. hessische Landschaften, Trachten, Tiere oder Oldtimer-Autos. Ihre Gemälde hängen zum Beispiel im Haus Gemünden im Hessenpark, wo auch Bilder Ernst Eimers ausgestellt sind.
Nach Absprache mit der Künstlerin können ihre Gemälde auch in der Sandmühle in Homberg besichtigt werden

Am 30. Oktober wird die Ausstellung „Bilder - Zurück in der Heimat“ eröffnet. Hier werden Gemälde von Ernst Eimer, die seit Bestehen des Kunst- und Kulturvereins der Ernst Eimer Freunde den „Weg in die Heimat“ gefunden haben, für ca. 6 Monate ausgestellt.
Am 30. Oktober und am 27. November werden auch die Werke der Künstlergruppe Groß-Eichen (Leitung Andrea Grube, Lauterbach) in der Sonderausstellung "Uns macht Kunst Freude" im Blauen und Grünen Salon und in der Kunst-Remise ausgestellt.

Nächste Öffnungen: am 30. Oktober 2022 und am 27. November 2022
 

  Foto: Vereinsarchiv
  (Klick auf´s Bild!)


  Ernst Eimer: Auf der Brautschau


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*