DEFAULT : Kunst- und Kulturverein eröffnet Ausstellung
31.05.2022 12:49 (432 x gelesen)

Kunst- und Kulturverein eröffnet Ausstellung



Alsfelder Allgemeine, 21.05.2022

(Von: Jutta Schuett-Frank)

(Klick auf´s Bild!)

Eröffnen die neue Ausstellung »Vogelsberger Märchenwelt« (v. l.): Ortsvorsteherin Jenni Schomber, Bürgermeister Andreas Sommer und Vorsitzende Christel Wagner. FOTO: SF © Jutta Schuett-Frank

Mücke-Groß-Eichen (sf). Am Internationalen Museumstag konnte der Kunst- und Kulturverein der Ernst-Eimer-Freunde e. V. endlich seine lange geplante Ausstellung eröffnen. Eintauchen in eine »Vogelsberger Märchenwelt« von Ernst Eimer mit Gnomen, Wichteln und sprechenden Tieren, wie zum Beispiel der Eule Ula als Waldpolizei. »Hier leben Wichtelfamilien zwischen dicken Wurzeln, in hohlen Baumstämmen und hinter moosigen Fels- und Steinblöcken im Dörfchen Wurzel-Waldhausen« (Zitat »Im schönen Märchenland«).

Optisch sind seine einzigartigen Bilder in einen Vogelsberger Märchenwald eingebettet und Banner mit Textaussagen aus diesem Buch nehmen Bezug auf die dazugehörenden Märchenbilder.

Die Vorsitzende Christel Wagner richtete Grußworte an Bürgermeister Andreas Sommer, Ortsvorsteherin Jenni Schomber, an das Ehrenmitglied Ruth Neeb, die extra aus Brandenburg angereist war, sowie an die Zeitzeugin Hedwig Weiser, eine ehemalige Hausangestellte von Ernst Eimer.


Erfreut zeigte sich Christel Wagner, dass Bürgermeister Sommer diese einmalige Märchenausstellung eröffnete. Einen besonderen Dank richtete sie an die Leihgeber der Bilder sowie an Joachim Horst, der die Ausstellung in der Ernst-Eimer-Stube organisiert hat. Seine Schwester Brigitte Krombholz war extra aus Augsburg angereist, damit der Verein ein neu erworbenes Märchenbild zu dieser Eröffnung präsentieren konnte.
Ferner dankte sie Manfred Wagner, der mit viel Geschick die Garage in eine Kunst-Remise verwandelt hatte sowie dem ReMo Oberhavel für die Überlassung einiger Requisiten der Ausstellung »Allerlei Märchenhaftes« im Rahmen der 30- jährigen Partnerschaft der Landkreise Vogelsberg-Oberhavel im Herbst 2021.

Dass Kunst- und Kultur auf dem Lande einen wichtigen Stellenwert hat, unterstrich Bürgermeister Andreas Sommer bei seiner Eröffnungsrede und zeigte sich erfreut, dass in seiner Gemeinde mit dem Kunstturm Mücke und dem Kunst- und Kulturverein in Groß-Eichen gleich zwei rührige Vereine Kunst und Kultur erlebbar machen. Diese monatliche Ausstellung in der Ernst-Eimer-Stube sei inzwischen zu einer festen Begegnungsstätte geworden, die soziale Kontakte fördere und von den Besuchern gerne angenommen werden. Ortsvorsteherin Jenni Schomber brachte in ihren Begrüßungsworten ihre Freude zum Ausdruck, dass der Verein den heimischen Künstler weit über die Gemeindegrenzen bekannt gemacht hat, und dass Kindergärten sowie Grundschulen in dieses »Märchenprojekt« mit einbezogen werden.
Parallel zu dieser Ausstellung zeigte die Künstlerin Beate Wagner (Bobenhausen) im Blauen und Grünen Salon in einer Sonderausstellung »Pferde - meine Wegbegleiter«. Mit großem Engagement und den richtigen Pinselstrichen weckt sie nicht nur die Begeisterung von Pferdeflüsterern.

Die nächsten Öffnungstermine dieser Ausstellungen sind am 26. Juni, 28. August und 25. September.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*