DEFAULT : Rückblick 2020
16.03.2021 06:54 (499 x gelesen)

... und ein Dankeschön



Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins,

ich hoffe, Ihr seid alle noch bei bester Gesundheit und schützt Euch weiterhin vor allen Viren, denn Gesundheit ist derzeit unser höchstes Gut!
Gerade Ende Februar/Anfang März 2020 sahen wir die ersten Bilder aus China. Wer hätte damals gedacht, dass dieses Virus unser ganzes Leben umkrempeln wird?!
Nach den Öffnungen im Januar und Februar 2020 war unser Verein gezwungen, alle weiteren Öffnungen zu stoppen und das geplante Programm „auf Eis“ zu legen.
Eigentlich wäre jetzt die Zeit für die anstehende Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen gewesen. 
Auf der Grundlage des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der Covid 19 Pandemie der Bundesregierung hat der Vorstand auf der letzten Vorstandssitzung am 9. Oktober 2020 einstimmig  beschlossen, dass keine JHV 2021 mit Wahlen stattfinden soll. Vorstandsmitglieder bleiben dennoch im Amt. Eine ordentliche JHV mit Vorstandswahlen wird dann erst 2022 stattfinden.
Wie die Aktivitäten unseres Vereins dieses Jahr aussehen, hängt von der aktuellen Lage ab. Falls irgendwann wieder eine Öffnung der Stube möglich sein wird, werden wir auf die ausgefallenen Programmpunkte aus dem vergangenen Jahr zurückgreifen.
Bedanken möchte ich mich bei meinem Vorstand für die gute Zusammenarbeit und bei Manfred Wagner für die Erstellung des vierten Ernst Eimer Kalenders. 
Ich hoffe sehr, dass wir uns im Laufe des Jahres alle bald wieder gesund in unserem kleinen Museum begegnen können.

Herzliche Grüße

Christel Wagner


Jahresbericht 2020

26. Januar 2020

Eröffnung der Ausstellung „Frühe Werke“ von Ernst Eimer in der Ernst Eimer Stube durch Bürgermeister Andreas Sommer sowie
Eröffnung der Ausstellung „Kunst aus zwei Kulturen“ von Elnaz Niknejad (Groß-Eichen) im „Blauen“ und „Grünen Salon“

23 Februar 2020

Öffnung der Stuben im Pfarrhaus mit Fortsetzung der beiden Ausstellungen 
Alle anderen für das Jahr geplanten, monatlichen Öffnungen mit dem vorgesehenen Programm mussten aufgrund der Pandemielage leider gestrichen werden. 

28. Februar 2020 

Jahreshauptversammlung

März 2020

Ankauf des Gemäldes „Heuernte“ (Öl auf Faserplatte, 1908) bei einer Haushaltsauflösung in Alsfeld/Münch-Leusel durch die Vermittlung eines Alsfelder Antiquariats. 
Auf der Rückseite ist der Entwurf zu dem Gemälde „Das Konzert“ zu erkennen.

September 2020

Überlassung des Gemäldes „Rosenstrauß“ (Öl auf Leinwand, 1906) von einer Familie aus Butzbach als Dauerleihgabe mit Schenkung an den Verein nach dem Tod der Besitzer

Oktober 2020

Ankauf von 2 Gemälden: 1. „Lehmkaute“ (Öl auf Leinwand) und 2. „Stadt- Landansicht“  (Öl auf Leinwand) evtl. von Gießen, im Hintergrund sind Gleiberg und Vetzberg zu erkennen.
Der ursprüngliche Besitzer war vermutlich ein Schulkollege Ernst Eimers. 

9.10.2020 Vorstandssitzung 

November/Dezember 2020

Verkauf des Ernst Eimer Kalenders 2021 per Post und durch Auslieferung/Abholung

Oktober/November/Dezember2020 bis Februar 2021

Joachim Horst hat für den frisch renovierten Ernst Eimer Platz Schautafeln mit Lebenslauf und 2 Gemälden erstellt, deren Befestigung in seiner Werkstatt gefertigt und sie zum Schutz mit Scheiben versehen. Herzlichen Dank dafür! Die Anbringung dieser Tafeln ist in diesem Frühjahr geplant und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Der Ernst Eimer Platz wurde unter Leitung des Ortsbeirates in Eigenleistung renoviert und am 25. September eingeweiht. Das Geld dafür kam vom Land Hessen für das Projekt „Starkes Dorf“, wofür sich unser Verein beworben hatte. Herzlichen Dank an den Ortsbeirat für die geleistete Arbeit!


Foto: Vereinsarchiv
Ernst Eimer: Fressende Hasen


Das
 Gemälde „Fressende Hasen“ wurde bei der „Hessischen Landesausstellung für freie und angewandte Kunst“ in Darmstadt 1908 gezeigt.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*