DEFAULT : Gelungener Start
22.02.2020 20:52 (274 x gelesen)

Neue Dauerausstellung „Frühe Werke“ von Ernst Eimer



Mit einem erfolgreichen Start hat für den Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde e.V. das neue Jahr begonnen. Bürgermeister Andreas Sommer eröffnete im Januar die neue Dauerausstellung „Frühe Werke“ von Ernst Eimer und die Sonderausstellung „Kunst aus zwei Kulturen“ der in Groß-Eichen lebenden Künstlerin Elnaz Niknejad. 

Diese beiden Ausstellungen sind bei der Öffnung am 23. Februar 2020 um 14.00 Uhr in der Lohgasse 11 (Pfarrhaus) in Mücke/ Groß-Eichen erneut zu sehen.

Die „Frühen Werke“ Ernst Eimers besitzen keine einheitliche künstlerische Handschrift sondern zeigen vielmehr das Ausprobieren verschiedener Stilmittel und Techniken. Während seiner Studien an der Kunstakademie in Karlsruhe unternahm Ernst Eimer 1903 eine Exkursion an die Münchener Kunstakademie. Nach seiner Rückkehr findet der Betrachter in Eimers Bildern eine gewisse „Brauntonigkeit“, die seine Gemälde mit bäuerlichen Szenen und Landschaften jetzt prägen.

Außerdem begann er in dieser Ausbildungsphase, fantasievolle und verspielte Märchenbilder mit Gnomen und Tieren, meist in gedeckten Tönen, zu malen. Einige dieser Bilder sind in der aktuellen Ausstellung zu sehen.

In der farbenfrohen Ausstellung von Elmaz Niknejad im „Blauen und Grünen Salon“vermischen sich Erinnerungen an das Fluchtland Iran mit einem optimistischen Blick auf ein Leben in unserer Region. Die Künstlerin kam mit ihrem Mann und der Tochter vor zwei Jahren nach Deutschland und spricht inzwischen sehr gut deutsch.

Ihre Arbeiten reichen von Porträts über Landschaften bis hin zu dekorativen Werken, die orientalische Verzierungen aufnehmen. Der Besuch einer Kunstfachschule in ihrem Heimatland mit dem Abschlussdiplom inTeppich Design hat sicher diese künstlerische Ausprägung bewirkt.
Nach zwei vorausgegangen Ausstellungen in Laubach und Grünberg freut sich der Kunst- und Kulturverein, diese junge Künstlerin erneut im Pfarrhaus zu präsentieren.

Die nächste Öffnung ist am 29. März mit einer Sonderausstellung von Michael Hartmann (Bad Homburg) mit dem Thema „Farbenspiel und Träumereien“.

Ernst Eimer: Schuhfertigung
Foto: Vereinsarchiv


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*