DEFAULT : zwei Gründe zur Freude und ein Märchenbuch
02.07.2019 11:27 (197 x gelesen)

(KL) eine Erfolgsgeschichte - 5 Jahre Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde e.V.



Am 14.Juli 2019, dem ersten Öffnungstag der Ernst Eimer Stube nach der kleinen Sommerpause, fand vor genau fünf Jahren an diesem Tag die Gründungsversammlung des Vereins statt.

Dass die Vereinsgründung genau am Geburtstag Ernst Eimers stattfand, war zu diesem Zeitpunkt reiner Zufall und war wohl eine Laune des Schicksals.
So hat der Verein an diesem Tag zwei Gründe zur Freude: Das fünfjährige Vereinsjubiläum und Ernst Eimers 138. Geburtstag.
Aus diesem Anlass sind Besucher in der Lohgasse 11 in Mücke/ Groß-Eichen bereits ab 13.00 Uhr herzlich willkommen.
Gezeigt wird an diesem Tag die im Mai neu eröffnete Dauerausstellung
„Ernst Eimer und sein künstlerisches Umfeld“.
Ebenfalls noch einmal zu sehen sein wird die Sonderausstellung der Wettenberger Künstlerin Marina Jarema „LebensFacetten“.

Und als weiterer Höhepunkt werden an diesem Tag die Werke der „kleinen“ Künstler ausgestellt, die während der Ferienspiele in Mücke an einem zweitägigen Malkurs entstanden sind. Sie waren unter der künstlerischen Anleitung von Andrea Grube (Lauterbach) mit „Blasebumm“, „Guckegock“, „Ritschebatsch“ und Zirpinchen“ (alle Figuren aus Ernst Eimers Märchenbuch „Im schönen Märchenland“) auf den Spuren des Künstlers unterwegs.

Aus Anlass des fünfjährigen Jubiläums wird an diesem Tag auch eine Neuauflage dieses Märchenbuches als Sonderausgabe des Vereins vorgestellt und kann zu einem günstigen Preis erworben werden.
Der Verein lädt seine Besucher, wie gewohnt, zu Kaffee und Kuchen ein.


  Ernst Eimer: Bunter Strauß
  
Foto: Vereinsarchiv


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*