*

DEFAULT : Märchenbilderausstellung letztmalig in der Ernst Eimer Stube
15.11.2017 20:18 (191 x gelesen)

Sonderausstellung mit heimischen Künstlern



Am Sonntag, den 26. November 2017, ist in der Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14.00 Uhr zum letzten Mal die „märchenhafte“ Ausstellung zu bewundern. Die Märchenbilder treten danach wieder die Heimreise an und schmücken die leeren Wände ihrer Besitzer. An diesem Tag präsentieren „Heimische Künstler“ erstmalig in einer Sonderausstellung im Blauen und Grünen Salon ihre Werke.

Die Gemälde von Renate Jarema, Karl-Peter Merz und Sabine Handstein, alle Mitglieder des Kunst- und Kulturvereins, zeigen den Besuchern eine Palette verschiedenartiger Motive und Maltechniken. Die Hobbymaler sind alle anwesend und geben bei Kaffee und Kuchen gerne Auskunft zu ihren Werken. Auch ist bei dieser Öffnung wieder der neue Kalender 2018 mit wunderbaren Motiven Ernst Eimers erhältlich.

Vorschau: Bei der nächsten Öffnung der Ernst Eimer Stube, diesmal am 17. Dezember 2017, führt Friedeburg Diefenbach, Gießen, das uralte Handwerk des Klöppelns vor. Es ist faszinierend, ihr dabei über die Schulter zu schauen.
 

(Klick auf´s Bild!)


Ernst Eimer: Der Wochenendausflug
Foto: Vereinsarchiv


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail