*

DEFAULT : Märchenbilder und Emaille-Schilder im Pfarrhaus in Groß-Eichen
20.10.2017 11:08 (170 x gelesen)

Märchenbilder und Emaille-Schilder im Pfarrhaus in Groß-Eichen



Am Sonntag, den 29. Oktober 2017 präsentiert sich die Ernst Eimer Stube, Lohgasse 11 in Groß-Eichen, ab 14.00 Uhr wieder als „Schönes Märchenland“. Wie bereits angekündigt, fällt die für diesen Tag angekündigte Veranstaltung „Johann Sebastian Bachs Pilgerfahrt nach Lübeck“, aus.
Wegen der großen Resonanz zeigt der Kunst- und Kulturverein in und um das Pfarrhaus noch einmal die Sonderausstellung „Alte- Reklame- Emaille-Schilder“ des Sammlers Bernd Faust aus Groß-Eichen. Die alte Sinalco-Uhr aus dem Groß-Eichener Kino war und ist z.B. einer der Höhepunkte bei der Ausstellung und erinnert, wie viele andere Schilder, an alte Zeiten.

Wer die Märchenbilderausstellung noch nicht gesehen hat, sollte sich beeilen. Die Bilder werden in den nächsten Wochen wieder an ihre Besitzer zurückgegeben und dort die kahlen Wände schmücken.
Zum 1000-jährigen Dorfjubiläum 2018 in Groß-Eichen, dem Geburtsort Ernst Eimers, wird der Verein auch für das kommende Jahr wieder einen Kalender mit den Motiven des Künstlers herausgeben. Diese Sonderausgabe wird am 29. Oktober vorgestellt und vielleicht auch schon erhältlich sein.

Bei der nächsten Öffnung der Ernst Eimer Stube am 26. November 2017 zeigen heimische Künstler in einer Sonderausstellung ihre Werke.

(Klick auf´s Bild!)

Gemälde: Ernst Eimer „Sophie“
Foto: Vereinsarchiv


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail